Photovoltaikanlage zur Energieversorgung

Eigenerzeugung von Strom | Vortrag von Arnold Berens auf der MIT

Eigenerzeugung von Strom – Chancen für den Mittelstand
Veranstaltung der MIT Siegburg

Siegburg. Großer Andrang trotz sommerlicher Temperaturen. Der Vorsitzende Karl Kierdorf von der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) hatte zu dem Thema „Eigenerzeugung von Strom – Chancen für den Mittelstand“ geladen, das auf starkes Interesse stieß. Mehr als 100 Teilnehmer kamen am Dienstagabend zu der Veranstaltung der MIT in der Rhein-Sieg-Halle in Siegburg. Sogar der Bürgermeister der Stadt Siegburg, Franz Huhn, unterbrach seine Wahlkampfaktivitäten und begrüßte die Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik.

Herr Kierdorf spannte den historischen Bogen der betrieblichen Eigenerzeugung von Anfang des 20. Jahrhunderts bis zur derzeitigen Umgestaltung der Energiewirtschaft. Der Hauptredner des Abends, Arnold Berens von der Wierig-Gruppe, ging dann mit den Teilnehmern auf eine kurze Reise von den Anfängen der Solarbranche vor 20 Jahren über die enormen Entwicklungen bis zu dem augenblicklichen Stand, den die Solarstromerzeugung bis heute erreicht hat. Aufgrund von negativen Meldungen der vergangenen Zeit waren einige Teilnehmer überrascht zu erfahren, dass die Wirtschaftlichkeit solcher Anlagen eher besser geworden ist und einen sinnvollen Beitrag zu einer sicheren und kostengünstigen Stromversorgung leisten kann. Konkrete Praxisbeispiele konnten eindrucksvoll belegen, dass tagtäglich mittelständische Unternehmen in ihre Eigenerzeugung investieren und dies nicht nur aus ökologischen Gründen machen, sondern dabei die Wirtschaftlichkeit für Ihr Unternehmen als Maßstab heranziehen. Den Teilnehmern wurde dabei klar, dass die Eigenstromerzeugung mit Solaranlagen nicht nur eine Chance für den Mittelstand bietet, sondern sogar eine betriebliche Notwendigkeit darstellt.

In der anschließenden Diskussion gab es einen erfrischenden Austausch zu einem spannenden und komplexen Thema. Während der Beköstigung war die gesamte Geschäftsführung der Wierig-Gruppe noch weiterhin für Gespräche rund um die gewerbliche Immobilie und Energieerzeugung verfügbar.